Mein Gesicht - Silent Subliminals selber machen

 

Ich verstecke mich nicht in den anonymen Mauselöchern des Internets.

Ich blende die Besucher meiner Webseiten nicht mit aufpolierten Heile-Welt-Bildern. 

Ich tarne meine unternehmerische Existenz nicht mit Pseudo-Aussagen wie “Ich will die Welt verbessern” oder “Ich gehe die Extra-Meile für meine Kunden”.

Wer bitte glaubt denn sowas?

Ganz ehrlich: Ich will zuerst einmal mir selbst helfen. Das grösste Problem in meinem Leben sind nicht die Anderen oder die Menscheit oder die Gesellschaft – sondern ich selbst. Ich suche Lösungen immer nur für mich selbst.

Wenn sie bei mir funktionieren, dann vermutlich auch bei Anderen, und denen verkaufe ich meine Lösung. Wenn sie bei denen auch funtioniert: umso besser! Dann verkaufe ich noch mehr davon. An Leute, die sich selber zu helfen wissen. Die handeln statt jammern.

Wenn eine Lösung nicht funktioniert, dann verkaufe ich sie auch nicht.

Ich habe keine Angst davor, meinen Namen mit meinen Produkten zu assoziieren. Ich schäme mich nicht dafür, leicht bei Google zu finden zu sein und das Gesicht einer ganzen Kategorie von Selbsthilfe-Produkten zu sein. Ich war immer ein Selbsthelfer, ein Autodidakt, und ein Baron Münchhausen der sich selbst aus dem Sumpf zieht. Ich habe das eingesehen und akzeptiert, und mache das Beste daraus.

Wie gesagt, ich zeige mich. Ich veröffentliche meine Stimme, meine Blicke und meine Körpersprache, ich berichte in Newslettern über meine Gefühle und Ideen und Zweifel. Ich tue nicht so, als wäre ich ein Shop oder eine Webseite oder eine App.

Ich bin Tim Daugs. Ich bin deine Vertrauensperson. 

 

FRAGE: Möchten Sie ein Video gucken, in dem ich zeige, wie einfach Sie Silent Subliminals selber herstellen können? Klicken Sie hier.

Menü