[Tipps] Reicht Deine Technik für Silent Subliminals aus? - Silent Subliminals selber machen

Unsicherheit besteht bei Nutzern der Silent Subliminals Software bisweilen, wenn es um die Technik geht. Da man Silent Subliminals auf vielen Wegen abspielen kann, besteht die Chance, dass das ein oder andere Gerät benutzt wird, das dafür nicht geeignet ist.

Darum stellen wir hier eine Übersicht zur Verfügung, welche die häufigsten Abspiel-Kombinationen abbildet:

Zum Vergrößern klicken! Legende: ja=super, okay=immer noch in Ordnung, nein=besser nicht

Fehlt eine Kombination? Unser Support hilft weiter!

 

Wenn MP3-Player im Spiel sind, stufe ich es automatisch auf “okay” ab. Dennoch ist ein MP3-Player ein gangbarer Weg. Man sollte nicht in Sorge fallen, bloß weil man einen MP3-Player benutzt. Siehe hierzu meinen Artikel “Subliminals als WAV oder MP3?”

Ähnlich liegt der Fall bei Kombinationen mit Kopfhörern. Ich halte Kopfhörer immer für die zweite Wahl, daher nur “okay”. Siehe hierzu meinen Artikel “Silent Subliminals mit Lautsprechern oder Kopfhörern anhören?”

Übrigens: Die Qualität des Mikrofons, mit dem Du Suggestionen bzw. Affirmationen aufnimmst, ist für das Funktionieren der Silent Subliminals relativ unbedeutend. Entscheidend ist, womit abgespielt wird! Und nicht, wie aufgenommen wird. Es genügt wenn die Aufnahme klar verständlich ist.

Will man allerdings ein Silent, das aus einem Lautsprecher kommt, per Mikrofon “detektieren” (also aufnehmen und in Audacity per Spektrums-Ansicht prüfen), dann muss es ein sehr gutes Mikro sein, das mindestens 22 kHz kann.

Aber solch eine Mikrofon-Detektion ist in der Regel unnötig. Wenn man sich an die obige Übersicht hält, den Volume-Ausschlag sieht und dann noch den Schalldruck spürt, der aus den Boxen kommt, dann reicht das gesunde Ohr und das gesunde Bauchgefühl als Detektor völlig aus.

 

Menü